Humanetics-Gruppe beteiligt sich zu hundert Prozent an Human Solutions und Avalution

Der weltweite Pionier für Fahrzeuginsassensicherheit erwirbt den Weltmarktführer für digitale Ergonomie-Simulation.

Die Humanetics Group, weltweit führend im Bereich Sicherheitstests und Entwickler von biofidelen Crashtest-Dummies, Software-Modellierung und kundenspezifischen Sensorlösungen, freut sich, die Übernahme der Human Solutions GmbH und der Avalution GmbH, führend im Bereich Ergonomie-Simulation und Bodyscanning bekannt zu geben. Durch die Übernahme erweitert Humanetics seine Produktpalette um wichtige Werkzeuge, die von Fahrzeugdesignern auf der ganzen Welt genutzt werden, um sichere, komfortable und ergonomisch ansprechende Fahrzeuginnenräume für Fahrer und Insassen zu entwickeln. Human Solutions und Avalution werden weiterhin vom derzeitigen Management-Team vom Hauptsitz in Kaiserslautern, Deutschland, und den Außenstellen in München und Cary, North Carolina, geleitet.

Mit seinem digitalen Menschmodell RAMSIS ist Human Solutions seit fast 20 Jahren Weltmarktführer im Mobilitätssektor, wenn es um die menschgerechte digitale Auslegung von Fahrzeuginnenräumen geht. Avalution ist Spezialist für 3D-Bodyscanning und verfügt über die größte internationale Datenbank für menschliche Körpermaße und -formen. Die Kombination beider Tools werden von den meisten großen Fahrzeugherstellern, Luft- und Raumfahrtunternehmen und Verteidigungskonzernen eingesetzt. Durch die Nutzung der eigenen Avalution-Datenbank, die über 100.000 kundenspezifische Körperscans aus der ganzen Welt enthält, ermöglicht die RAMSIS-Software Anwendern die Erstellung virtueller Fahrzeuginnenräume und kundenspezifischer 3D-CAD-Avatare, die Fahrzeuginsassen realistisch simulieren, um ergonomische und komfortable Parameter in der frühen Phase der Prototypenentwicklung zu evaluieren. Beide Tools werden auch in der Modeindustrie, bei der Entwicklung von Sportgeräten und Helmen sowie bei der Verpassung von Uniformen und Arbeitskleidung eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Größenanpassung für eine breite Palette von Körpertypen und Menschen aller Größen erfolgt.

Was wird die Zukunft bringen?

"Die Zusammenführung von Sicherheit, Ergonomie-Design und Testvalidierung ist revolutionär. In den nächsten 10 Jahren stehen unsere Kunden vor der großen Herausforderung, mehr Elektrofahrzeuge mit fortgeschrittenen Stufen des teilautonomen Fahrens auf den Markt zu bringen. Mit unseren Simulationsmodellen helfen wir ihnen, ihre Markteinführung zu beschleunigen und ihre Fahrzeuge mit physischen Tests und der Integration von Sicherheit und Ergonomie zusammen in einem schlüsselfertigen Angebot zu validieren. Mit der weltweit größten Datenbank an gescannten Körpern können wir helfen, die Sicherheit und den Komfort für alle Insassen gleichermaßen zu verbessern. Und mit der globalen Präsenz der Humanetics Group können wir RAMSIS in jedem Markt der Welt vor Ort supporten", fügt O'Connor hinzu.

Der Gründer von Human Solutions und Avalution, Dr. Andreas Seidl, wird beide Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer leiten. "Die Integration in die Humanetics-Firmenfamilie ist für uns die logische Konsequenz aus unserer weiteren Unternehmensstrategie", so Dr. Andreas Seidl. "Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrere gemeinsame Projekte erfolgreich durchgeführt und sind daher von den Synergien unserer Kompetenzen und Kulturen überzeugt. Durch den Zusammenschluss können wir den Wert unserer Daten und unseres ergonomischen Know-hows maximieren und in Zukunft auch für andere Bereiche der Fahrzeugentwicklung zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel dem autonomen Fahren, das ganz andere Anforderungen an die Insassen eines Fahrzeugs stellt."

Jeff Lewis, Chief Commercial Officer der Humanetics Group, kommentiert: "Durch das Hinzufügen dieser wichtigen Ergonomie-Design-Tools können wir das erhöhte Verletzungsrisiko vieler Insassengruppen unterschiedlichen Geschlechts, Größe, Gewichts und Alters besser berücksichtigen. Das ist nicht nur eine marginale Verbesserung - das ist ein Paradigmenwechsel im Sicherheitsdesign. Es wird den OEMs ermöglichen, Komfort, Ergonomie und Sicherheit für ein breiteres Spektrum von Insassen zu maximieren. Darüber hinaus werden wir mit diesen Entwicklungen die Leistungsfähigkeit des maschinellen Lernens und der Simulation in den Mittelpunkt der Verkehrssicherheit bringen. Dies wird unsere Kunden in die Lage versetzen, Fahrzeuge zu entwickeln, die die Zahl der Verletzungen insbesondere bei gefährdeten  Insassen weiter reduzieren."

Die Schwestergesellschaften von Human Solutions und Avalution - Assyst GmbH, AVM GmbH und Sistemi Assyst (Lainate/Italien) - sind von der Übernahme nicht betroffen und bleiben eigenständig.

Die finanziellen Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website unter https://humanetics.humaneticsgroup.com/

Pressekontakt

Alexandra Seidl
Tel.: +49 (0)631 343 593 21
presse@human-solutions.com

(pdf - 81.3 KiB)
(pdf - 162 KiB)