Datenschutzhinweise

1. Einleitung
Diese Datenschutzhinweisen klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen auf. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1.1 Verantwortliche Stelle
Der für die Verarbeitung Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist:

Avalution GmbH
Europaallee 10
67657 Kaiserslautern
Deutschland
Tel.: +49 631/ 343590-10
E-Mail: contact@avalution.net
Impressum: https://www.avalution.net/de/footer/impressum.html
vertreten durch die Geschäftsführer Dr. Andreas Seidl und Michael Stöhr

1.2 Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Fragen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns.
Alternativ können sich auch an den zuständigen Datenschutzbeauftragten wenden: Marco Peters, Nextwork GmbH, datenschutz@nextwork.de

1.3 Änderungen der Datenschutzhinweise
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzhinweise so anzupassen, dass sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entsprechen oder um Änderungen unserer Leistungen in den Datenschutzhinweisen umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Dienste. Diese Datenschutzhinweise dienen nur zu Ihrer Information. Sie müssen diesen an keiner Stelle auf unseren Webseiten zustimmen.
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2022

1.4 Betroffenenrechte
Sie können die folgenden Rechte jederzeit über die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten ausüben:
Art. 15 DSGVO, Auskunftsrecht: Das Recht, über die von uns über Sie verarbeiteten personenbezogenen Daten informiert zu werden und Auskunft darüber zu verlangen.
Art. 16 GDPR, Recht auf Berichtigung: das Recht, von uns die Änderung oder Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese unrichtig oder unvollständig sind.
Art. 17 GDPR, Recht auf Löschung: das Recht zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten endgültig löschen, es sei denn, andere gesetzliche Bestimmungen oder ein überwiegendes Interesse unsererseits stehen dem entgegen.
Art. 18 GDPR, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Recht auf Einschränkung - das Recht, von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorübergehend oder dauerhaft einstellen.
Art. 20 GDPR, Recht auf Datenübertragbarkeit: das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten in elektronischem Format anzufordern und das Recht, diese personenbezogenen Daten zur Nutzung an einen Dritten zu übertragen.
Art. 21 GDPR, Widerspruchsrecht: Das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns Widerspruch einzulegen. Dieses Widerspruchsrecht setzt das Vorliegen besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation voraus, wobei unsere Rechte mit Ihrem Widerspruchsrecht im Einzelfall kollidieren können.
Art. 7 Abs. 3 GDPR, Recht auf Widerruf der Einwilligung: Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.
Art. 77 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nicht-öffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html

2. Datensicherheit
Um die Sicherheit Ihrer Daten während der Übertragung zu schützen, wird diese Website mit TLS 1.3 verschlüsselt und authentifiziert. Wir verwenden standardmäßig HTTPS.

3. Server-Logfiles
Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst - auch wenn Sie sich nicht registrieren oder anderweitig Informationen übermitteln. Sie werden für die folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Sicherstellung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website
  • zur Beurteilung der Systemsicherheit und -stabilität
  • um unsere Website zu optimieren

Zu den Server-Logfiles gehören z.B. die IP-Adresse, der verwendete Browsertyp, die angesteuerte Unterseite, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs. Eine Übermittlung an Dritte findet nicht statt.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist bei den zur Bereitstellung der Website verwendeten Daten in der Regel der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben.  Ohne die IP-Adresse und die Cookie-Kennung ist jedoch der Service und die Funktionalität unserer Website nicht gewährleistet. Darüber hinaus können einzelne Dienste und Leistungen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.
Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.

4. Kontaktaufnahme
Unsere Webseite enthält Kontaktinformationen, die eine schnelle Kommunikation mit uns ermöglichen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens. Nehmen Sie per E-Mail, Telefon oder Post Kontakt mit uns auf, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert oder gegebenenfalls manuell in unsere Systeme übertragen.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie uns bei der Versendung einer E-Mail oder bei einem Anruf übermitteln, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.
Es findet keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte statt und Ihre Daten werden in diesem Zusammenhang nur so lange wie nötig verarbeitet.
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Ohne die Bereitstellung dieser Daten können wir jedoch nicht mit Ihnen in Kontakt treten.

5. Benutzerlogin (geschlossener Kunden-Bereich)
In unserem Kundenbereich findet der Austausch von relevanten Informationen bzgl. unseres Vertragsverhältnisses mit Kunden statt.  Für die Nutzung es Kunden-Bereichs ist eine Registrierung oder Anmeldung erforderlich. Dies erfolgt zur sicheren Identifizierung, damit ein Datenzugriff durch Unbefugte ausgeschlossen ist sowie um Fälle des Missbrauchs zu entdecken, nachvollziehen und abstellen zu können. Zur Nutzung des Kundenbereichs werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: Anrede, Vorname, Name, Firma, E-Mail. Es findet keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte statt. Die Speicherdauer der Anmeldedaten beträgt 3 Jahre, die Inhalte im Kundenportal, welche in Bezug auf die Vertragserfüllung zur Verfügung gestellt werden, werden gem. der rechtlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist ein Pflichtbestandteil des Vertragsverhältnisses. Ohne die Bereitstellung dieser Daten können wir die vertraglichen Vereinbarungen nicht einhalten Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (vertragliche Maßnahme).

6. Verarbeitung von Kunden- /Interessenten und Lieferantendaten
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten sofern diese für eine Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen personenbezogene Daten erforderlich sind, ist eine Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO rechtmäßig.  Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke, Kundenzufriedenheitsumfragen oder werbliche Ansprache per E-Mail), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (s. Absatz „Betroffenenrechte"). Sofern erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung ggf. zur Wahrung berechtigter Interessen von uns, sowie zur Abwehr und Geltendmachung von Rechtsansprüchen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Gegebenenfalls werden wir Sie unter Angabe des berechtigten Interesses gesondert informieren, soweit dies gesetzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Begründung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen von Ihnen erhalten.
Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Zwecke. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Sollten Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet werden, stellen wir sicher, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die eingesetzten Subunternehmen können Sie unserem Auftragsverarbeitungsvertrag entnehmen. Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.
Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) oder an eine internationale Organisation findet nur statt, soweit dies zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, die Weitergabe gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Sofern personenbezogene Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden sollen, werden die Vorschriften der DSGVO unter Berücksichtigung des Abschlusses geeigneter Garantien gem. Art. 44 – 49 DSGVO eingehalten.
Die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Entscheidung über einen Vertragsabschluss, die Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erfolgt freiwillig. Wir können eine Entscheidung im Rahmen vertraglicher Maßnahmen jedoch nur treffen, sofern Sie solche personenbezogenen Daten angeben, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

7. Bewerbermanagement
Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben möchten. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zusenden, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.
Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie uns entsprechende Bewerbungsunterlagen beispielsweise per E-Mail oder über unser Kontaktformular zukommen lassen. In dem Zusammenhang verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen: Angaben im Lebenslauf, Geschlecht, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, E-Mail und Inhalte einer von Ihnen verfassten persönlichen Nachricht. Ihre personenbezogenen Daten werden bei deren Übermittlung über das Kontaktformular mittels Transportverschlüsselung TLS 1.3 gesichert.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär Art. 6 Abs. 1 lit. b) (Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Maßnahmen). In Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
Daten von Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwölf Monaten gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die Zusage für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann den internen Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position zur Einsichtnahme freigeschaltet. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
Die Human Solutions GmbH wird im Rahmen des Bewerbermanagements für die Avalution GmbH als Auftragnehmer tätig. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 DSGVO wurde geschlossen.
Die Daten werden in Rechenzentren der Europäischen Union verarbeitet. Innerhalb der Humanetics Group setzen wir die Humanetics Innovative Solutions Inc. mit Sitz in den USA als Auftragsverarbeiter bei der Erbringung von Leistungen ein. Insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen. Hierbei werden die Vorgaben bzgl. der geeigneten Garantien gem. Art. 46 – 46 DSGVO berücksichtigt.
Im Rahmen des Bewerbungsprozesses findet keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling statt.
Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die Bereitstellung werden Sie jedoch nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesen Zeitpunkt nicht mehr verarbeiten dürfen und Sie dadurch aus dem Bewerbungsprozess ausscheiden werden.?

8. Soziale Medien
Die Avalution GmbH ist in den sozialen Netzwerken präsent. Über die Social-Media-Kanäle teilen wir Inhalte, Angebote und präsentiere unsere Produkte. Die jeweiligen Betreiber der sozialen Netzwerke erfassen mit Cookies und ähnlichen Technologien Ihr Nutzungsverhalten bei etwaiger Interaktion. Dies umfasst auch allgemeine Statistiken zu den Interessen und demographischen Merkmalen (etwa Alter, Geschlecht, Region). Der Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird jedoch durch den Betreiber des sozialen Netzwerkes festgelegt.  Soweit Sie gegenüber den Betreibern der jeweiligen Netzwerke im Form Ihres eigenen Nutzeraccounts eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (Einwilligung). Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.
LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland; https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?
Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA; http://www.facebook.com/policy.php;
weitere Informationen zur Datenerhebung:
http://www.facebook.com/help/186325668085084
http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications
sowie
http://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo
Google/YouTube: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; https://policies.google.com/privacy

9. Newsletter
Für den Versand unseres Newsletters erheben wir personenbezogene Daten, die uns über eine Eingabemaske übermittelt werden. Für eine wirksame Anmeldung benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass die Anmeldung tatsächlich vom Inhaber einer E-Mail-Adresse vorgenommen wird, verwenden wir das "Double-Opt-In"-Verfahren. Zu diesem Zweck protokollieren wir die Anmeldung zum Newsletter, den Versand einer Bestätigungs-E-Mail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) GDPR) senden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.  Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Nutzung zum Versand des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Die Abmeldung kann über den in jeder E-Mail enthaltenen Link, beim unten genannten Datenschutzbeauftragten oder über unsere Kontaktdaten erfolgen. Innerhalb der Unternehmensgruppe hat die Humanetics Innovative Solutions, Inc. mit Sitz in den USA Zugriff auf Ihre Daten. Geeignete Garantien gem. Art. 46 ff. liegen vor. Für den Versand des Newsletters stellt die Humanetics Innovative Solutions, Inc. den Dienst HubSpot. HubSpot ist ein Softwareunternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Kontakt: HubSpot, Inc. Adresse: 25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA. https://legal.hubspot.com/privacy-policy Die Daten werden in diesem Zusammenhang nur so lange verarbeitet, wie die entsprechende Einwilligung vorliegt. Danach werden sie gelöscht. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig und beruht ausschließlich auf Ihrer Einwilligung. Ohne eine bestehende Einwilligung können wir Ihnen unseren Newsletter leider nicht zusenden.

10. Cookies
Wie viele andere Websites verwenden auch wir sogenannte "Cookies". Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Website besuchen. Sie können einzelne Cookies oder den gesamten Cookie-Bestand löschen, Cookies einsehen sowie Ihre Cookie-Einwilligung erneuern oder ändern.

10.1 Technisch Notwendige Cookies
Cookies enthalten keine Daten zu Ihrer Person. Diese Cookies werden auch verwendet, wenn Sie völlig anonym im Internet surfen. Dennoch können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers festlegen, ob und welche Cookies der Browser akzeptieren soll. Die Ablehnung der Cookies hat aber den Nachteil, dass eine Session dann über einen technischen Weg realisiert wird, der mehr Unsicherheit für Sie bedeutet.
Die Verarbeitung der Daten mittels technisch notwendiger Cookies erfolgt auf Grundlage eines berechtigten Interesses, der Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).  wir verwenden keine Cookies von Dritten
Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne diese Daten ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein.

10.2 Cookies: Analyse, Personalisierung, Sonstiges
Für alle weiteren Cookies, welche nicht technisch notwendig sind benötigen wir Ihre Zustimmung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Diese können Sie über den Link Cookie-Einstellungen konfigurieren. Wir verwenden keine Cookies von Dritten. Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben

11. Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)
Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, wird auf dieser Website Google Analytics eingesetzt, ein Webanalysedienst der Google LLC. Zuständiger Dienstanbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Umfang der Verarbeitung
Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Wir nutzen die Funktion ‘anonymizeIP’ (sog. IP-Masking): Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten erfasst:

  • die von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihr „Klickpfad“
  • Erreichung von „Website-Zielen“ (Conversions, z.B. Newsletter-Anmeldungen, Downloads, Käufe)
  • Ihr Nutzerverhalten (beispielsweise Klicks, Verweildauer, Absprungraten)
  • Ihr ungefährer Standort (Region)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
  • technische Informationen zu Ihrem Browser und den von Ihnen genutzten Endgeräten (z.B. Spracheinstellung, Bildschirmauflösung)
  • Ihr Internetanbieter
  • die Referrer-URL (über welche Website/ über welches Werbemittel Sie auf diese Website gekommen sind)

Zwecke der Verarbeitung
Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen. Die durch Google Analytics bereitgestellten Reports dienen der Analyse der Leistung unserer Website und des Erfolgs unserer Marketing-Kampagnen.

Empfänger
Empfänger der Daten ist

  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

als Auftragsverarbeiter. Hierfür haben wir mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die Google LLC mit Sitz in Kalifornien, USA, und ggf. US-amerikanische Behörden können auf die bei Google gespeicherten Daten zugreifen.

Übermittlung in Drittstaaten
Eine Übermittlung von Daten in die USA kann nicht ausgeschlossen werden.

Speicherdauer
Die von uns gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie 

  1. Ihre Einwilligung in das Setzen des Cookies nicht erteilen oder
  2. das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics HIER herunterladen und installieren.

Sie können die Speicherung von Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass alle Cookies abgelehnt werden, kann es jedoch zu Einschränkung von Funktionalitäten auf dieser und anderen Websites kommen.

Rechtsgrundlage und Widerrufsmöglichkeit
für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, Art.6 Abs.1 S.1 lit.a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern.
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter  https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter  https://policies.google.com/?hl=de.

12. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Die Avalution GmbH verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

13. Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling
Die Avalution GmbH verzichtet auf eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling.